Sie sind nicht angemeldet.

Chat

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spanking Oase. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich
  • »Frechdacs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 334

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge, England

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Dezember 2020, 12:31

Sprichworte erklärt

Angeregt durch Lillis "Schöne Alte Worte", wäre es doch nett einen Platz zu haben in dem man sich Sprichworte/Redewendungen erklären lassen kann, oder selbst gern erklären möchte.

Dann fange ich Mal an.

Was soll eigentlich "unter aller Sau" bedeuten?

Mir ist schon bewusst, dass es sich dabei um eine Schlechtleistung handelt, die sehr enttäuschend war. Doch wie passt dir Sau darein und wieso ist es unter ihr?

Nachtschatten

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2020

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Dezember 2020, 12:39

Das Wort Sau entlehnt sich in diesem Zusammenhang dem jüdischen Wort "seo", das sich als "Maßstab" übersetzen lässt und nicht etwa irgendwas mit den lieben Schweinen zu tun hat.
Es geht hier also viel eher um eine gründliche Verfehlung des Maßstabs - eine Schlechtleistung, wie bereits angedeutet.
Ich grolle nicht und wenn das Herz auch bricht!

Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich
  • »Frechdacs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 334

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge, England

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Dezember 2020, 13:02

Vielen Dank für die großartige Erklärung, Nachtschatten. Das bedeutet mir viel.

  • »Tiger« ist männlich

Beiträge: 3 308

Registrierungsdatum: 19. Juni 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: Heavy Metal

Neigung: aktiv

Familienstand: Spielepartnerschaft
wechselnde Spielpartner

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Dezember 2020, 13:09

Das Wort Sau entlehnt sich in diesem Zusammenhang dem jüdischen Wort "seo", das sich als "Maßstab" übersetzen lässt und nicht etwa irgendwas mit den lieben Schweinen zu tun hat.
Es geht hier also viel eher um eine gründliche Verfehlung des Maßstabs - eine Schlechtleistung, wie bereits angedeutet.

Danke für die Info :8:

Lilli

...fee Nestflüchtling

  • »Lilli« ist weiblich

Beiträge: 4 173

Registrierungsdatum: 5. Juni 2014

Wohnort: Hamburg

Neigung: passiv

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Dezember 2020, 13:16

Schönes Thema, ich mag das auch gerne. Danke frechdacs!

"Spinne am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen"
Heißt eigentlich "Spinnen am Morgen", also gleich arbeiten, dann hast du auch keine Zeit, dich zu grämen.

"Das ist Sünde", wenn irgendwas bedauerlich ist. Mit Sünde hat das nichts zu tun. Es heißt eigentlich " det er synd" , das ist aus dem Dänischen geklaut und "synd" heißt einfach schade.

Das mit dem schönen Wetter und der aufgegessenen Mahlzeit hab ich ja schon oft geschrieben.

Ein "Schlitzohr" rührt aus dem Handwerksbereich her. Die Lehrlinge mussten ja auf Wanderschaft gehen. Als Reserve für den Notfall hatte jeder einen goldenen Ohrring, den man im Zweifel zu Geld machen konnte. Ließ sich derjenige aber was zu Schulden kommen, was der Zunft nicht zuträglich war, wurde ihm eben dieser Ohrring einfach rausgerissen. Das Ohrläppchen war dann gespalten und das Schlitzohr geboren.


"Regen bringt Segen" ist genauso verkürzt wie das Beispiel mit der Spinne oben. Es heißt eigentlich "sich regen" bringt Segen.

Das fällt mir auf die Schnelle dazu ein.
Zwei Wörtchen öffnen dir im Leben jede Tür. Sie heißen ziehen und drücken!

Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich
  • »Frechdacs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 334

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge, England

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Dezember 2020, 01:05

Da mein Job Recht stressig sein kann und ich ebenfalls in einem internationalen Team arbeite, führte ich vor längerer Zeit, "Spaß mit Deutsch" ein, obwohl keiner meiner Kollegen deutsch kann. Unter einander sprechen wir ausschließlich Englisch.
Um meist die Stimmung zu lösen, gebe ich hin und wieder deutsche Redewendungen zum besten, die ich zunächst entweder erkläre, oder die entsprechende englische Übersetzung verwende.
Lustig wird es allerdings erst, wenn ich es wörtlich übersetze, da es dann plötzlich überhaupt keinen Sinn ergibt, dafür aber die Stimmung hebt.

So benutzen meine Kollegen mittlerweile, "I don't have a Billy Goat anymore" und sagen schlichtweg, das sie keinen Bock mehr haben. :kicher:

Horst

Wellness-Spanker

  • »Horst« ist männlich

Beiträge: 5 797

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

Wohnort: Lübeck

Beruf: Support

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Dezember 2020, 07:55

Jemandem Schuld in die Schuhe schieben.

Das geht bis ins Mittelalter zurück.
Speziell unter wandernden Gesellen, die oft mit kleinen Budgets zu kämpfen hatten. Auf diesen langen Reisen übernachtete man nicht im Hotel, sondern in einer Herberge, zusammen mit wildfremden Menschen.
Im Massenschlag konnte man sich nachts ungestört über das Hab und Gut anderer Gäste hermachen und – jetzt kommts – dieses in den Schuhen des Bettnachbars zwischenlagern. So kam man bei einer der häufigen Zimmerdurchsuchungen ungeschoren davon. Zusammen mit der Schuld schob man also Diebesgut von der Taschenuhr bis zum Bargeld in fremde Schuhe.

Horst
Komm Du Schöne, komm in den Garten mit den schwarzen Rosen.

  • »Tiger« ist männlich

Beiträge: 3 308

Registrierungsdatum: 19. Juni 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: Heavy Metal

Neigung: aktiv

Familienstand: Spielepartnerschaft
wechselnde Spielpartner

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. Dezember 2020, 10:54

Ist ja echt eine spannende praktische Geschichtsstunde :8:

  • »Tiger« ist männlich

Beiträge: 3 308

Registrierungsdatum: 19. Juni 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: Heavy Metal

Neigung: aktiv

Familienstand: Spielepartnerschaft
wechselnde Spielpartner

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 30. Dezember 2020, 11:15

Im Heimatmuseum Stade gesehen und erklärt bekommen:

"Einen Zahn zulegen" ( = schneller machen, einen Gang hochschalten)

Wasserkessel über dem Feuer mit früher verbreiteter höhenverstellbarer Aufhängung:

Die Höhenverstellung des Kesselhakens funktionierte über einem zahnstangenähnlichen gezackten Metallstreifen - etwa wie ein grobes Sägeblatt.

Wenn das Wasser zu langsam kochte, konnte man den Kessel näher ans Feuer absenken.

Man senkte den Kessel um einen "Zahn" herab und das Wasser kochte schneller.

Man "legte einen Zahn zu"


Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich
  • »Frechdacs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 334

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge, England

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Februar 2021, 08:20

Ich weiß zwar was es bedeutet, doch woher stammt es?

Eine Milchmädchenrechnung machen?

Badguy

Bravinator und Quoten-Böser

  • »Badguy« ist männlich

Beiträge: 6 248

Registrierungsdatum: 27. Februar 2017

Wohnort: Ja

Beruf: Ja

Neigung: aktiv

Familienstand: keine Angabe

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Februar 2021, 10:39

Nix Genaues weiß man nicht, auch nicht Wikipedia.

Angeblich geht es auf die Geschichte eines Milchmädchens zurück, welches mit der gefüllten Milchkanne auf dem Weg zum Markt davon träumte, was es sich alles vom erzielten Verkaufsgewinn leisten wird. Und bei der ganzen Träumerei kam sie ins Stolpern, die Milch landete auf der Straße und mit ihr die ganzen Träume.

Ich persönlich verwende ja lieber den Spruch:

Da hast du aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht. ;)
********************
Keep it simple !
********************

Ich sympathiere zunehmend mit Gutmenschen.
Mindestens solange, wie sich die Alternative dazu zunehmend aus Arschlöchern rekrutiert.

Henning

Starlight

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 27. Januar 2021

Neigung: switch

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Februar 2021, 12:33

Eine Milchmädchenrechnung machen stammt wohl aus dem kaufmännischen / bauplanerischen Bereich . Es bedeutet, eine Kalkulation von z.B . Kosten aufzustellen die niemals aufgeht. Ihr sucht ein praktisches Beispiel ? Schaut mal nach Stuttgart .... oder nach Berlin.... da gibt es genug Beispiele für solche Pleoten .
Geben ist seliger denn nehmen . Aber wer geben kann sollte auch nehmen können .

Henning

Starlight

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 27. Januar 2021

Neigung: switch

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Februar 2021, 12:37

Nix Genaues weiß man nicht, auch nicht Wikipedia.

Angeblich geht es auf die Geschichte eines Milchmädchens zurück, welches mit der gefüllten Milchkanne auf dem Weg zum Markt davon träumte, was es sich alles vom erzielten Verkaufsgewinn leisten wird. Und bei der ganzen Träumerei kam sie ins Stolpern, die Milch landete auf der Straße und mit ihr die ganzen Träume.

Ich persönlich verwende ja lieber den Spruch:

Da hast du aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht. ;)
Da hast Du aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht ....

heißt etwa soviel .... Eine Person , die bei Entscheidungen ein wichtiges Wort mitzureden hat wird übergangen.

Was bedeutet

Da beißt die Maus keinen Faden ab .
Geben ist seliger denn nehmen . Aber wer geben kann sollte auch nehmen können .

Horst

Wellness-Spanker

  • »Horst« ist männlich

Beiträge: 5 797

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

Wohnort: Lübeck

Beruf: Support

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 4. Februar 2021, 17:36

Hallo,

ein Fass aufmachen.
ist angeblich eigentlich ein Anglizismus und leitet sich ab von
to make a fuss of somebody/something
also
Wirbel um etwas machen
Horst
Komm Du Schöne, komm in den Garten mit den schwarzen Rosen.

Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich
  • »Frechdacs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 334

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge, England

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

15

Freitag, 5. Februar 2021, 08:53

#14
Das klingt logisch, denn bei Worte werden wie "Fass" ausgesprochen.
Ich habe für mich immer gedacht, es hätte was mit Weinfässern zu tun.

carsten

Haupt-Leidtragender

  • »carsten« ist männlich

Beiträge: 2 162

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Neigung: passiv

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 7. Februar 2021, 20:34

Mit Kind und Kegel.

Mit allem drum und dran. Kegel wurden uneheliche Kinder genannt.
Der Mensch ist ein Possenreißer, der über Abgründen tanzt. (Honoré de Balzac)

Ähnliche Themen