Sie sind nicht angemeldet.

Chat

Administratoren

Adara

Lucky

Christian

Moderatoren

avenZia

joeCool

nisha

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spanking Oase. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Ironman« ist männlich
  • »Ironman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 429

Registrierungsdatum: 19. Juni 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: Dipl.-Ing. Stahlwerk

Neigung: aktiv

Familienstand: Spielepartnerschaft
wechselnde Spielpartner

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. November 2019, 10:14

30 Jahre Mauerfall

Wisst Ihr (Ü35 ;) ) noch, wo Ihr am 9.11.89 grad wart?



2

Samstag, 9. November 2019, 11:18

Wir waren bei Freunden zum Kartenspielen :bla:
Wenn du allem glaubst, was du liest, tätest du besser daran, nicht zu lesen.

Autor: Mark Twain

Horst

Wellness-Spanker

  • »Horst« ist männlich

Beiträge: 5 074

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

Wohnort: Mannheim

Beruf: 2nd Level Support

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. November 2019, 12:07

Am Berlin Kolleg, ich war mit dem Versuch beschäftigt Abitur zu machen.
Ich erinnere mich noch gut an meine Befürchtungen einer Wiederauflage des Endes des Prager Frühlings.

Horst
Komm Du Schöne, komm in den Garten mit den schwarzen Rosen.

Christian

Prinz Valium

  • »Christian« ist männlich

Beiträge: 14 316

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2007

Wohnort: Dortmund

Beruf: hab ich

Neigung: switch

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. November 2019, 12:26

Wisst Ihr (Ü35 ) noch, wo Ihr am 9.11.89 grad wart?

Ich (10 Jahre alt) war bei meiner Oma, weil meine Eltern in Berlin waren. Es war übrigens purer Zufall, denn die Reise hatten sie schon lange vorher geplant und gebucht. :)

Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich

Beiträge: 1 537

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. November 2019, 15:12

Ich war an dem Donnerstag, wie immer Arbeiten. Damals war ich die Leiterin eines Fotostudios und für alles verantwortlich. Das Weihnachtsgeschäft lief bereits an und normaler Feierabend ehr unüblich.
Abends war ich daheim und schaute mit meiner Oma gemeinsam fern. Klar, hatten wir mitbekommen was politisch los war. Doch als dann doch die Grenze geöffnet wurde, glaube ich zunächst, dass dies irgendein Film sein, der Doku-Charakter hatte. Es dauerte etwas, bis ich die Bilder als real empfand und den Nachrichten Glauben schenkte. Es mir dann klar war, dass dies wirklich passierte, war ich so stolz und froh im "hier und jetzt" zu sein, denn mir war bewusst, dass ich gerade ein wichtiges Stück Geschichte erleben. Und dabei war es für mich unerheblich, ob ich dies nun am Fernseher in Dorsten erlebte oder eben in Berlin. Das Gefühl war überwältigend.

Momentan wird laufen mehrere Dokumentation in England über das Thema "Fall der Mauer". Es ist für mich sehr interessant und aufschlußreich, es aus dem Blickwinkel einer anderen Nation zu sehen.

Sato

Erleuchteter

  • »Sato« ist männlich

Beiträge: 5 265

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: BaWü

Beruf: Musiker

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. November 2019, 18:04

Zitat

Frechdacs
Es ist für mich sehr interessant und aufschlußreich, es aus dem Blickwinkel einer anderen Nation zu sehen.


Und wie sehen das die Engländer? Das finde ich auch interessant
SM ist, wenn man trotzdem lacht

"In der Liebe versinken und verlieren sich alle Widersprüche des Lebens. Nur in der Liebe sind Einheit und Zweiheit nicht in Widerstreit."

Rabindranath Tagore

MelB

crumbmouse

  • »MelB« ist weiblich

Beiträge: 569

Registrierungsdatum: 17. November 2013

Neigung: passiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9. November 2019, 18:42

Am Grenzübergang Kirchhainer Damm in Berlin Lichtenrade und habe die Leute aus dem Osten begrüßt.

Am 10. November war ich erst in der Deutschlandhalle auf dem legendären Konzert der Ärzte und der Toten Hosen und danach wirklich voll wie ein Amtmann auf der Mauer am Brandenburger Tor. Voll wie ich war bin ich auf die Ostseite runter gefallen. Die netten Vopos habe mir aber wieder hoch geholfen. Legendäre Nacht. Ich war 20 und empfinde es heute als großes Geschenk dies miterlebt zu haben.
Wasn't me ! :rolleyes:

  • »Ironman« ist männlich
  • »Ironman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 429

Registrierungsdatum: 19. Juni 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: Dipl.-Ing. Stahlwerk

Neigung: aktiv

Familienstand: Spielepartnerschaft
wechselnde Spielpartner

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. November 2019, 18:59

[...] und danach wirklich voll wie ein Amtmann auf der Mauer am Brandenburger Tor. Voll wie ich war bin ich auf die Ostseite runter gefallen.

:ahh:

Lucky

das Böse in Person

  • »Lucky« ist weiblich

Beiträge: 20 085

Registrierungsdatum: 13. März 2010

Wohnort: Dortmund

Beruf: ist so geheim, dass ich selbst nicht weiß, was ich tue

Neigung: passiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. November 2019, 19:15

Ich war in meinem Zimmer und sollte eigentlich schon lange schlafen, schaute aber wie so oft heimlich aus dem Fenster... Als ich vom Nebenzimmer (dem Wohnzimmer) mein Vater brüllen hörte, das glaub ich erst wenn ich es selbst gesehen hab... Was er meinte und was da passierte erfuhr ich dann erst am nächsten Morgen per Buschfunk in der Schule. am 10.11. Kam meine Beste Freundin morgens noch zu schule.... Aber in der 4 Stunde wurde sie von ihrer Mutter vom Unterricht geholt... Angeblich war ihre Oma gestorben. Wir wussten alle was passiert... was wir erst hinterher erfuhren, auch sie (also ihre Eltern) hatten den Mauerfall nicht soooo mit bekommen. Sie hatten es so verstanden, das die Grenzen nach Ungarn und co wieder offen sind. Also flüchteten sie über Ungarn in den Westen um dann als ich nach 48 Stunden in Bonn ankamen gesagt zu bekommen, das sie hätten auch den direkten Weg hätten nehmen können. Wir waren traurig, unsere Freundin verloren zu haben..... Da Freuten wir uns um so mehr, als sie nach einem Jahr (als sicher war, dass es für immer offen bleibt) wieder zurück kamen.


Mein Freundin und ich schmiedeten zu DDR Zeiten Pläne, wie wir aus der DDR flüchten würden um nach Irrland auzuwandern....Dabei wollten Wir über Polen, Russland, Beringsee, Amerika und dann Irland ... Und 3 Jahr nach dem Mauerfall wanderte dann meine Freundin nach Irland aus.... bis heute lebt sie dort und sie sagt: Man kriegt mich hier nur mit den Füßen voran getragen hier wieder weg.
Wann bekomme ich jetzt eigentlich die ganzen Cookies, die ich ständig akzeptiere???

Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich

Beiträge: 1 537

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

10

Samstag, 9. November 2019, 20:22

Und wie sehen das die Engländer? Das finde ich auch interessant

Die Programme, die wir gestern sahen, waren sehr fair in ihrer Berichterstattung und auch voller Bewunderung. Auch heute wird in den Zeitungen an den Mauerfall erinnert und als gutes Beispiel für die Welt angeführt. So z.B. auch für eine Wiedervereinigung zwischen Nord- und Südkorea. Es wird daran erinnert, dass niemand ernsthaft damit gerechnet hatte, dass Deutschland jemals wiedervereinigt wird. Und dann auf diese friedvolle und überraschende Art und Weise, wie an jenem Abend.

theDarkEyes

Schüler

  • »theDarkEyes« ist weiblich

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 28. Mai 2012

Wohnort: 42555

Beruf: Friseurin

Neigung: passiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 14. November 2019, 08:54

Ich war zu dem Zeitpunkt 13 Jahre und habe an dem Abend wie immer meine schulsachen für den nächsten Tag fertig gemacht. Meine Mutter kam in mein Zimmer und sagte mir nur, wir fahren am Wochenende in den Westen.
Wir sind dann tatsächlich nach kronach gefahren und es war schon komisch plötzlich im Westen zu stehen. Innerhalb kürzester Zeit merkte man auch in den Schulen die Veränderung. Es gab plötzlich keine Halstücher mehr und aus den Klassenräumen wurde das Porträt von honnecker abgehangen.
Die Jugendweihe, die damals noch verpflichtend war, wurde für mich im darauffolgenden Jahr freiwillig. Und mit einmal waren auch die FDJ Nachmittage abgeschafft worden. Es war also schnell zu merken das es einen Umbruch gegeben hat.
Das Schicksal geht recht ungewöhnliche Wege um an sein Ziel zu gelangen. :)

  • »Hephaistos« ist männlich
  • »Hephaistos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 429

Registrierungsdatum: 19. Juni 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: Dipl.-Ing. Stahlwerk

Neigung: aktiv

Familienstand: Spielepartnerschaft
wechselnde Spielpartner

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. November 2019, 11:11

Danke für Eure "Zeitzeugen-Berichte" :8:

Sato

Erleuchteter

  • »Sato« ist männlich

Beiträge: 5 265

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: BaWü

Beruf: Musiker

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 14. November 2019, 12:34

Dazu ein Hintergrund, also über das Zustande kommen des Mauerfalls


Die Sache mit dem verschwundenen Zettel
SM ist, wenn man trotzdem lacht

"In der Liebe versinken und verlieren sich alle Widersprüche des Lebens. Nur in der Liebe sind Einheit und Zweiheit nicht in Widerstreit."

Rabindranath Tagore

Ähnliche Themen