Sie sind nicht angemeldet.

Chat

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spanking Oase. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MelB

crumbmouse

  • »MelB« ist weiblich

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 17. November 2013

Neigung: passiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 19. März 2020, 07:56

Ich arbeite ja grundsätzlich jeden Mittwoch und Freitag im Homeoffice, bin aber auch gut trainiert da ich 12 Jahre komplett im Homeoffice arbeiten musste um meine drei Mädchen alleine groß zu ziehen.

Es erfordert unheimlich viel Selbstdisziplin wenn ich auch immer gerne sage ich bin produktiver zu Hause. Da gilt eben wenn der Job fertig ist hab ich Freizeit während ich im Büro die Zeit zu Ende absitzen muss.

So noch bin ich krank geschrieben und ab Montag dann wieder offiziell im Home Büro ...... allerdings ist die Situation bei uns im Büro schwierig. Viele unserer Mandanten kämpfen ums überleben da bringt es keiner übers Herz den Leuten noch ne Rechnung vom Steuerberater zu präsentieren. Ich fokussiere mich jetzt auf die großen internationalen Konzerne die ich betreue, die haben mehr Rücklagen bzw. die Internet Unternehmen boomen regelrecht.

Ich habe auch etwas Angst um meinen Job, wenn die Mandanten weg brechen gibts auch keinen Job für Melli mehr, bestimmt nicht langfristig aber kurzfristig dennoch muss auch ich auch meine Hypotheken bedienen. Die Rente meines Mannes hat sich durch den Verfall des britischen Pfund um fast 40% reduziert........ es kommt halt von allen Richtungen.

Durchhalten und Verzicht ist die Devise, für die Gesundheit anderer Menschen und meiner Liebsten tue ich das aber gerne.
Wasn't me ! :rolleyes:

Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich

Beiträge: 2 128

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge, England

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 19. März 2020, 08:08

Ich habe seit Dienstag, 17.3., mein Home-Office beziehen müssen. Dienstagmorgen hatten wir ein Meeting und danach wurde es seltsam. Wir sollten unseren Bürocomputer mitnehmen. Bisher war ich davon ausgegangen, dass unser Laptop reichen würde, doch weitgefehlt. Mein Esszimmer sieht aus, als würde ich die Weltherrschaft an mich reissen wollen, da mein Esstisch nun einer Kommandozentrale gleicht. Aber Montag wird mein ältester Sohn am PC neben mir sitzen, da sein College absofort nur noch Fernunterricht macht. - Auch Mal was anderes, denn früher blieb der dem Unterricht fern. :kicher:

Aber es ist schon seltsam von Zuhause aus zu arbeiten, wobei ich sagen muss, dass ich es bevorzuge. Der Kaffee ist einfach besser. :kaffee:

DomRonja

Drachenmami und bondagefan_ffm´s Mylady

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 19. März 2020, 18:49

Mache ja die Hauswirtschaft über einen Pflegedienst und daher echt Sorgen um unsere netten älteren Leute. Denn wer kümmert sich um Sie wenn wir ausfallen.
Ich kann die Stelle in der Bibel einfach nicht finden, in der Gott der Frau die Gleichberechtigung abspricht. Sarah Moore Grimké(1792-1873)
Fehler im Text dürft ihr gerne behalten.


Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich

Beiträge: 2 128

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge, England

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 19. März 2020, 18:53

Die Rente meines Mannes hat sich durch den Verfall des britischen Pfund um fast 40% reduziert

Bloody hell, dass tut mir wirklich leid für euch.

D'Artagnan

(k)einer für Alle

  • »D'Artagnan« ist männlich

Beiträge: 1 460

Registrierungsdatum: 19. Juni 2016

Wohnort: Lahr, in Kürze Aschaffenburg

Neigung: switch

Familienstand: ist privat

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 19. März 2020, 19:17

Kollegen haben sich darüber aufgeregt, dass unsere Geschäftsleitung gefordert hat, Stunden und auch Tätigkeiten im HomeOffce zu rapportieren.
Ich stehe der Sache etwas gespalten gegenüber, zum einen, ist es die Geschäftsleitung, die kein Vertrauen in ihre Mitarbeiter hat, zum anderen die Mitarbeiter selbst, da ich hinter ihren klagen erkenne, dass sie aus der Situation Vorteile erzielen möchten.
Wenn ich zu Hause 8 Stunden Leistung erbringe, kann ich doch auch sagen, was ich in der Zeit gemacht habe, und wenn ich damit Probleme habe, dann wohl weil etwas nicht passt,
Mehr,nicht nur über Spanking unter www.vanillaandspicy.blogspot.com

miri

subDominante

  • »miri« ist weiblich

Beiträge: 28 258

Registrierungsdatum: 17. Juni 2007

Wohnort: frankfurt

Neigung: passiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 19. März 2020, 19:43

wir müssen das immer, nicht nur beim homeoffice, und ich habe die gleichen zwiespältigen gedanken zwischen meinen meckernden kollegen und dem misstrauen, das sich in dieser maßnahme ausdrückt.
Ab hier bitte lächeln :)

Christian

Prinz Valium

  • »Christian« ist männlich

Beiträge: 15 598

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2007

Wohnort: Dortmund

Beruf: hab ich

Neigung: switch

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 19. März 2020, 19:56

Bei uns warten inzwischen alle händeringend darauf, Homeoffice machen zu dürfen. Es ist einfach eine immer bedrückendere Stimmung, die ihren bisherigen Höhepunkt darin fand, dass gestern Abend in einem Nebengebäude zwei Corona-Verdachtsfälle auftraten, wonach der komplette Trakt geräumt wurde und alle Mitarbeiter dieses Trakts heute gegen Bezahlung zuhause bleiben durften/mussten.

Bezüglich des Verdachts konnte inzwischen Entwarnung gegeben werden und trotzdem wird das komplette Gebäude durch eine beauftragte Firma desinfiziert..... irgendwie unheimlich, finde ich. Es gibt einem das Gefühl, dass der ganze Wahnsinn immer näher rückt und man ihm bald nicht mehr entkommen kann. :(

Na jedenfalls.... bezüglich Homeoffice haperte es Stand heute Nachmittag noch an einer Unterschrift irgendeines wichtigen Menschen, Unklarheiten bezüglich Datenschutz und auch bezüglich des technischen Equipments gab es noch kleine Baustellen. Vielleicht sind die ja morgen im Laufe des Tages behoben, so dass nächste Woche Homeoffice starten kann. Da habe ICH dann allerdings eine Woche Urlaub, was mir in der jetzigen Situation auch ganz recht ist.
#WirBleibenZuhause

D'Artagnan

(k)einer für Alle

  • »D'Artagnan« ist männlich

Beiträge: 1 460

Registrierungsdatum: 19. Juni 2016

Wohnort: Lahr, in Kürze Aschaffenburg

Neigung: switch

Familienstand: ist privat

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 19. März 2020, 21:27

In Anbetracht der situationsbedingten Tatsache, von anderen Abstand halten zu sollen, würde ich meine Kolleginnen und Kollegen noch mehr vermissen. Wir haben ein sehr tolles und kollegiales Arbeitsklima, welches für manche Mühen unserer täglichen Aufgaben entlohnt. Im HomeOffice würde ich diese kleinen Auszeiten mit ihnendie ich beim Plaudern in der Teeküche oder am Kopierer habe, sehr vermissen. HomeOffice wäre für mich persönlich nur eine Alternative wenn sonst nichts mehr geht; ansonsten betrachte ich es als sehr gutes und klimafreundliches Arbeitsmodell, ein man damit umzugehen versteht.
Mehr,nicht nur über Spanking unter www.vanillaandspicy.blogspot.com

Horst

Wellness-Spanker

  • »Horst« ist männlich

Beiträge: 5 458

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

Wohnort: Lübeck

Beruf: Support

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 19. März 2020, 21:54

Hallo,

bei uns wurde es gerade eingeführt. Ich versuche gerade mein Notebook Home Office fähig zu machen.

Horst
Komm Du Schöne, komm in den Garten mit den schwarzen Rosen.

fuscherl

Kampfzwerg

  • »fuscherl« ist weiblich

Beiträge: 1 477

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

Wohnort: Bayern

Beruf: vorhanden :)

Neigung: passiv

Familienstand: Spielepartnerschaft

  • Nachricht senden

30

Freitag, 20. März 2020, 07:46

Hier ist es weiterhin nur halbes Homeoffice. Gestern war ich den ganzen Tag im Büro, nun sitze ich wieder zu Hause... aber mal sehen wie lange wieder.
Das hin und her Gefahre nervt halt leider viel mehr, als wenn ich einfach jeden Tag ganz normal ins Büro gehen würde.
Be gentle when needed. Be rough when wanted.

kitty^.^~

*** Enfant terrible ***

  • »kitty^.^~« ist weiblich

Beiträge: 3 063

Registrierungsdatum: 6. Januar 2009

Neigung: passiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

31

Freitag, 20. März 2020, 08:36

Mein Esszimmer sieht aus, als würde ich die Weltherrschaft an mich reissen wollen, da mein Esstisch nun einer Kommandozentrale gleicht.


Hihi..... so sieht es bei uns auch aus! :bier:
© kitty 2009-2019

Es wird ausdrücklich darauf verwiesen, daß die Urheberrechte sämtlicher Beiträge bei der Verfasserin liegen und daß es sich somit bei jeglicher Veröffentlichung oder Archivierung außerhalb dieses Forums um eine Copyright-Verletzung handelt, die nach deutschem und internationalem Recht strafbar ist.

32

Freitag, 20. März 2020, 08:54

Das hin und her Gefahre nervt halt leider viel mehr, als wenn ich einfach jeden Tag ganz normal ins Büro gehen würde.


Ich empfehle dir, das gut zu dokumentieren. Ich könnte mir vorstellen, dass ein schlauer Finanzbeamter bei deiner Steuererklärung im nächsten Jahr unterstellt, dass du wochenlang nur im Homeoffice gesessen bist.
********************
Keep it simple !
********************


Person, Frau, Mann, Kamera, TV - FIRED!!!!
:kaffee:

fuscherl

Kampfzwerg

  • »fuscherl« ist weiblich

Beiträge: 1 477

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

Wohnort: Bayern

Beruf: vorhanden :)

Neigung: passiv

Familienstand: Spielepartnerschaft

  • Nachricht senden

33

Freitag, 20. März 2020, 10:40

Das hin und her Gefahre nervt halt leider viel mehr, als wenn ich einfach jeden Tag ganz normal ins Büro gehen würde.


Ich empfehle dir, das gut zu dokumentieren. Ich könnte mir vorstellen, dass ein schlauer Finanzbeamter bei deiner Steuererklärung im nächsten Jahr unterstellt, dass du wochenlang nur im Homeoffice gesessen bist.
Ich lass mir da am besten wenn das ganze überstanden ist ne Bestätigung von meinem AG ausstellen, das ist das kleinste Problem.
Be gentle when needed. Be rough when wanted.

carsten

Haupt-Leidtragender

  • »carsten« ist männlich

Beiträge: 2 057

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Neigung: passiv

  • Nachricht senden

34

Freitag, 20. März 2020, 19:28

Ich komme ganz gut zurecht mit dem Homeoffice. Allerdings geht schon ein ordentliches Datenvolumen über meine Internetverbindung.
Der Mensch ist ein Possenreißer, der über Abgründen tanzt. (Honoré de Balzac)

35

Freitag, 20. März 2020, 21:08

Die ständigen Telkos und Videokonferenzen empfinde ich im Vergleich zu normalen Besprechungen als wesentliche anstrengender.
********************
Keep it simple !
********************


Person, Frau, Mann, Kamera, TV - FIRED!!!!
:kaffee:

Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich

Beiträge: 2 128

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge, England

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

36

Samstag, 21. März 2020, 13:03

Interessanterweise kann einem so ein Heimbüro auch wesentlich näher an den Kunden bringen, da man eine andere Seite von sich zeigt.

Was ich damit meine ist, dass wir nun Microsoft Teams benutzen. Zum Telefon an sich wird nicht mehr gegriffen, wie im Büro, sondern man ruft über den PC an oder wird angerufen. Und das ist etwas gewöhnungsbedürftig. So rief mich einer meiner wichtigsten Kunden an und ich drückte den Anruf direkt zweimal hintereinander weg, bis ich bemerkte dass das rote Ikon nicht für die Annahme des Gespräches ist, sondern zur Beendigung.
Selbstverständlichlich rief ich ihn sofort zurück, erklärte meine Verwirrung und wir lachten so herzlich miteinander, dass ich nie für möglich gehalten hatte. Bisher hatten wir ein gutes professionelles Verhältnis zu einander, doch seit dem ist es nun irgendwie "menschlicher". :8:

miri

subDominante

  • »miri« ist weiblich

Beiträge: 28 258

Registrierungsdatum: 17. Juni 2007

Wohnort: frankfurt

Neigung: passiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

37

Samstag, 21. März 2020, 15:37

Ich lass mir da am besten wenn das ganze überstanden ist ne Bestätigung von meinem AG ausstellen, das ist das kleinste Problem.


bei mir(i) war die heute in der post, ganz unaufgefordert...
Ab hier bitte lächeln :)

Adara

Matzes Katze - Immer lieb... von 24 bis 0 Uhr

  • »Adara« ist weiblich

Beiträge: 22 404

Registrierungsdatum: 16. Juni 2007

Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Beruf: HEP

Neigung: switch

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

38

Samstag, 21. März 2020, 17:07

Wir haben ab nächste Woche ein rollierendes System. Nur je 4 Kollegen kommen für eine Woche in die Einrichtung, die anderen haben im Krankheitsfall aber Rufbereitschaft. Es wird wöchentlich abgewechselt. Ich bin vom 30.3.-3.4. dran, ansonsten zu Hause.

Es gibt schriftliche Aufträge. Ich habe angeboten, mich dabei zu beteiligen. Ich bin Vertretung und nicht fest in dem Team, habe allerdings in den verschiedenen Einrichtungen natürlich sehr viel gesehen, wie man es umsetzen kann. Ich denke, dass ich da gut etwas beitragen kann. Ansonsten werde ich die Zeit nutzen, meine Weiterbildung fertig zu schreiben. Ich habe 8 Bücher zum Durcharbeiten und muss bei jedem Buch ca 25 Fragen schriftlich beantworten. Buch 4 habe ich nun fertig.

Kollegen, die altersmäßig oder auf Grund von Vorerkrankungen in die Risikogruppe fallen, haben wir von der Planung außen vor gelassen. Die bleiben zu Hause.
Am Grunde der Seele, da lebt mein Verlangen
Mich ganz hinzugeben an mein eig'nes Herz
Durch Liebe geläutert, zur Demut gefunden
Öffne ich mich tiefer für das, was ich wirklich bin

Bleibt gesund :arms:

D'Artagnan

(k)einer für Alle

  • »D'Artagnan« ist männlich

Beiträge: 1 460

Registrierungsdatum: 19. Juni 2016

Wohnort: Lahr, in Kürze Aschaffenburg

Neigung: switch

Familienstand: ist privat

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 24. März 2020, 22:22

Das hin und her Gefahre nervt halt leider viel mehr, als wenn ich einfach jeden Tag ganz normal ins Büro gehen würde.


Ich empfehle dir, das gut zu dokumentieren. Ich könnte mir vorstellen, dass ein schlauer Finanzbeamter bei deiner Steuererklärung im nächsten Jahr unterstellt, dass du wochenlang nur im Homeoffice gesessen bist.
Dafür muss er aber das Arbeitszimmer in der Steuererklärung anerkennen :8:
Mehr,nicht nur über Spanking unter www.vanillaandspicy.blogspot.com

Basketer

Schüler

  • »Basketer« ist männlich

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2013

Wohnort: Solingen

Beruf: Bankkaufmann

Neigung: aktiv

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 24. März 2020, 23:22

Ich sitze mir in der Bank den Hintern platt. Muss anwesend sein, aber nicht ein Kunde kommt. In Teamrunden darf ich nicht, schulen darf ich nicht, in die Filialen darf ich nicht, in andere Abteilungen darf ich nicht, aushelfen darf ich nicht. So öde.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen