Sie sind nicht angemeldet.

Chat

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spanking Oase. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

D'Artagnan

(k)einer für Alle

  • »D'Artagnan« ist männlich
  • »D'Artagnan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 460

Registrierungsdatum: 19. Juni 2016

Wohnort: Lahr, in Kürze Aschaffenburg

Neigung: switch

Familienstand: ist privat

  • Nachricht senden

1

Freitag, 2. Oktober 2020, 06:52

Arbeitszeit

Wieviele Stunden arbeitest du durchschnittlich in der Woche? Unabhängig vom Gehalt, findest du das in Ordnung oder zu viel? Würdest du gern mehr arbeiten wenn du eine Arbeit hättest die dir richtig Freude macht?
Mehr,nicht nur über Spanking unter www.vanillaandspicy.blogspot.com

Christian

Prinz Valium

  • »Christian« ist männlich

Beiträge: 15 601

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2007

Wohnort: Dortmund

Beruf: hab ich

Neigung: switch

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. Oktober 2020, 07:41

Meine 40-Stundenwoche ist für mich ok.... mehr muss nicht sein. Gegen mehr Bezahlung hätte ich natürlich nichts einzuwenden. ;)
#WirBleibenZuhause

miri

subDominante

  • »miri« ist weiblich

Beiträge: 28 266

Registrierungsdatum: 17. Juni 2007

Wohnort: frankfurt

Neigung: passiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. Oktober 2020, 07:54

ich arbeite in der regel 25 stunden in erwerbsarbeit, was ich darüber hinaus mache, ist ehrenamt, und ich tue es, weil ich es genauso gerne mache wie das, wofür ich bezahlt werde. ich empfinde dieses modell als großen luxus und fühle mich privilegiert damit. interessant, dass die frage gerade heute kommt. als ich gestern um 22:00 uhr heim gefahren bin habe ich tatsächlich mal wieder gedacht: "ich arbeite sooo gerne.". :)
Ab hier bitte lächeln :)

naema

Papilio Noctis

  • »naema« ist weiblich

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 26. Juli 2017

Wohnort: Nähe Mannheim

Beruf: Krankenschwester

Neigung: passiv

Familienstand: Verlobt

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. Oktober 2020, 07:59

in vollzeit offiziell 38 Stunden, allerdings is das durch die schichterei ziemlich unterschiedlich, da ich auch öfter die 7 tage durcharbeite und da die nachtschicht 10 stunden hat komm ich da leicht drüber. In anderen Wochen gleicht sich das durch frei wieder aus...

wenn ich von den 38 stunden ausgehe, lieg ich sehr oft drüber, momentan so ca 10 Stunden pro Woche, selbstverständlich unbezahlt... da unser Arbeitgeber wert darauf legt, dass wir Überstunden abbauen sollen ( :ahh:) hatte ich zb im September 2 zusätzliche freie Tage, habe jetzt aber trotzdem mehr Überstunden als vorher...


ich liebe meinen Job zwa, aber nein, ich würde definitiv nicht mehr arbeiten wollen, auch nicht für mehr geld, mein Privatleben is ohnehin grad nur noch rudimentär existent...
Um unverwechselbar zu werden, muss man anders sein...

Nachtmensch

schlagfertig

  • »Nachtmensch« ist männlich

Beiträge: 4 203

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

5

Freitag, 2. Oktober 2020, 09:22

39,x

Ich mag meinen Job. Aber mehr arbeiten müsste nicht sein. Tatsächlich kann ich mir vorstellen, auf 32 Stunden und ne Viertagewoche zu reduzieren, und nebenher freiberuflich ein paar Stunden im Monat als Dozent oder Referent zu arbeiten.
LIVE YOUR KINK

Storys & Artwork



MelB

crumbmouse

  • »MelB« ist weiblich

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 17. November 2013

Neigung: passiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

6

Freitag, 2. Oktober 2020, 11:37

Offiziell 30 Stunden an vier Tagen. Ich mache aber im Schnitt 4 Überstunden pro Woche. An den vier Tagen an denen ich arbeiten gehe passiert absolut nix mehr. Gehe um 6:15 aus dem Haus und bin ca. gegen 18 Uhr wieder zurück ...um 20:30 gehe ich im Schnitt schlafen. Ich bin froh über die drei freien Tage.
Wasn't me ! :rolleyes:

fuscherl

Kampfzwerg

  • »fuscherl« ist weiblich

Beiträge: 1 477

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

Wohnort: Bayern

Beruf: vorhanden :)

Neigung: passiv

Familienstand: Spielepartnerschaft

  • Nachricht senden

7

Freitag, 2. Oktober 2020, 15:10

Offiziell sinds glaub ich 40 Stunden, tatsächlich eher 45-50 im Schnitt.

Eindeutig zu viel
Be gentle when needed. Be rough when wanted.

Horst

Wellness-Spanker

  • »Horst« ist männlich

Beiträge: 5 462

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

Wohnort: Lübeck

Beruf: Support

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. Oktober 2020, 16:58

Hallo,

ich bestehe in Projekten auf Vollzeit und lasse mir jede Stunde bezahlen.
Bei meinem letzten Projekt habe ich aufgehört weil die Auslastung aus Kostenersparnisgründen reduziert wurde. Ich war der einzige.
Zur Zeit, denke ich das meine Kolleginnen und Kollegen Opfer eines Boiled-Frog Syndroms sind.

Horst
Komm Du Schöne, komm in den Garten mit den schwarzen Rosen.

Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich

Beiträge: 2 129

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge, England

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

9

Freitag, 2. Oktober 2020, 22:27

Gemäß Vertrag 37 std., allerdings mache permanente Überstunden, die nicht bezahlt werden. Gehalt ist ebenfalls nicht angemessen.
Ich bin momentan wieder auf der Suche, insbesondere da meine direkte Vorgesetzte ... unbeschreiblich ist.

sabo

Raupe Nimmersatt

  • »sabo« ist weiblich

Beiträge: 409

Registrierungsdatum: 7. September 2019

Wohnort: Hamburg

Neigung: passiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

10

Samstag, 3. Oktober 2020, 04:55

40 Stunden Woche. Es gibt Zeiten da werden daraus auch mal 50 Stunden, dafür aber dann in ruhigen Zeiten auch mal weniger. So gleicht sich das aufs Jahr gesehen wieder aus denke, ich zumindest. Da wir Vertrauensarbeitszeit haben und die Arbeitsstunden nicht aufgeschrieben werden, ist das nur geschätzt. Da keine Notwendigkeit besteht habe ich auch keine Lust selber Aufzeichnungen über meine Arbeitsstunden zu führen. Mit meinem Gehalt bin ich sehr zufrieden.

Vin

Meister

Beiträge: 1 057

Registrierungsdatum: 21. April 2010

Neigung: keine Angabe

Familienstand: keine Angabe

  • Nachricht senden

11

Samstag, 3. Oktober 2020, 06:04

Gemäß Dienstplan habe ich eine 47 Stunden Woche, was allerdings variieren kann. Heißt: eine Woche mal nur 24 Stunden und die andere dafür bis zu 60 Stunden. Je nach Dienstplaneinteilung. Letztlich zählen die Gesamtstunden am Monatsende. Da ich noch ein Referat im Betrieb begleite, komme ich jeden dritten Monat auf ca. 20 Gesamtstunden mehr.

Shadow

Schüler

  • »Shadow« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 11. März 2020

Beruf: Sachbearbeiter

Neigung: switch

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

12

Samstag, 3. Oktober 2020, 17:45

Vollzeit, 41 Stunden. Grundsätzlich würde ich eher lieber weniger Stunden arbeiten...

shiava

Miss untamed

  • »shiava« ist weiblich

Beiträge: 1 506

Registrierungsdatum: 9. April 2014

Wohnort: Nähe Giessen

Beruf: Krankenschwester

Neigung: passiv

Familienstand: glücklicher Single

  • Nachricht senden

13

Samstag, 3. Oktober 2020, 19:50

36std.Woche bei einer 90%Stelle,istnfur mich voll und ganz ok. Verdiene mehr als bei meiner letzten Vollzeit stelle.

Ähnliche Themen